„Stauden in Garten und Natur“ von Roger Phillips u. Martyn Rix

Stauden in Garten und Natur von Roger Phillips und Martyn RixManchmal fragt man sich, wieso ein Buch, dass im Antiquariat und bei Online-Auktionen in der Regel für EUR 70,- (eher selten) bis 250,- (kein Witz!) den Besitzer wechselt, nicht neu verlegt wird.
An der inhaltlichen Qualität von Texten und Fotos kann es beim besten Willen nicht liegen. Neben einigen anderen ist es erstes und ständiges Nachschlagewerk bei der Recherche nach Stauden.

Neben einer kurzen Beschreibung, die auch Blütezeit und das natürliche Vorkommen umfasst, gibt es zumeist sehr aussagekräftige Fotografien vom Naturstandort oder der Staude in Gartenkultur. Die Anordnung nach Blüte in den vier Jahreszeiten und dort nach Familien ist etwas gewöhnungsbedürftig. Das Register listet neben den (damaligen) botanischen auch viele der deutschen Namen.

2.500 Staudenarten  und -sorten
Auch nach häufiger Lektüre bleibt diese Buch interessant, auch weil es die Gartenwürdigkeit vieler sogenannter Naturstauden aus aller Welt weniger in Frage stellte. So findet man hier bereits (1992) Epimedien in ihrer Heimat beschrieben, die uns heute von einigen Gärtnereien als aktuelle Neuheiten verkauft werden. Während auf der einen Seite Farne, Gräser und Knöteriche auch aus damaliger Sicht eher unterrepräsentiert waren, widmen die Autoren der Iris ganze 46 Seiten.

Stauden in Garten und Natur (479 Seiten, Droemer Knaur (1992), ISBN-10: 3426265907) ist seit vielen Jahren vergriffen. Leider!

Weitere Publikationen Phillips/Rix
Das Erfolgsduo Phillips und Rix hat viele interessante Publikationen zu verantworten, die meisten sind ebenso vergriffen.
„Das Kosmosbuch der Zwiebel- und Knollenpflanzen“, Kosmos
„Rosen – Mehr als 1400 Rosen“, Droemer Knaur
„Sträucher – 1900 Sträucher in Farbe“, Droemer Knaur

Von „Gemüse in Garten und Natur – Mit über 650 Gemüsearten“, Droemer Knaur, zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

Kommentare sind geschlossen.