#KnötterMe

Bistorta amplexicaulis Rowden Gem
Bistorta amplexicaulis ‚Rowden Gem‘

Unsere Heimatstadt Brüggen hat es gerade nicht leicht. Wer aktuell zum Beispiel bei Bild.de nach positiven Schlagzeiten über Brüggen sucht, findet dort wenig Erfreuliches, einen Beitrag über den Naturpark Schwalm-Nette und einen über Knöteriche:
www.bild.de/…/was-der-knoeterich-im-garten-kann…

Der Knöterich, genauer die Knöteriche haben es uns angetan. Jüngst durfte ich der DPA (Deutsche Presse-Agentur) ein Interview zum Thema geben. Das hat dann doch ganz schön die Runde gemacht:

A – L

aachener-zeitung.deabendblatt.deaugsburger-allgemeine.deazonline.deberlin.deberliner-zeitung.deberlinonline.debild.deborkenerzeitung.debuerstaedter-zeitung.dedzonline.deecho-online.defnp.defocus.degelnhaeuser-tageblatt.degeneral-anzeiger-bonn.degiessener-anzeiger.dekreis-anzeiger.deksta.delauterbacher-anzeiger.delr-online.de

M – Z

mainpost.demerkur.demittelbayerische.demz-web.den24.denwzonline.deoberhessische-zeitung.de – rhein-main-presse.dernz.deruesselsheimer-echo.deruhrnachrichten.derundschau-online.desaarbruecker-zeitung.desol.desueddeutsche.deusinger-anzeiger.devolksfreund.de – volksstimme.deweser-kurier.de –  westline.de –  wiesbadener-kurier.dewn.dewww.wz.de

Aconogonon spec. ‚Johanniswolke‘

MAT_4631
Aconogonon spec. ‚Johanniswolke‘

Die Verwirrung um diesen früh und sehr lange blühenden Knöterich ist so groß wie seine Namensvielfalt.
Richtig heißt er angeblich: Aconogonon x fennicum ‚Johanniswolke‘, Busch-Knöterich, Staudenflieder oder Himalaja-Knöterich. Einige favorisieren den ursprünglichen Namen Aconogonon spec. ‚Johanniswolke‘ (für species nicht speciosum!) bis Beweise für eine bestimmte Abstammung vorliegen.
Gehandelt wird er aber auch als Polygonum polymorphum ‚Johanniswolke‘, Alpenknöterich, Polygonum polymorphum speciosum ‚Johanniswolke‘ oder Persicaria polymorpha.
(Ob es sich dabei um eine Kreuzung aus A. alpinum x A. weyrichii handelt, darf bezweifelt werden, denn beide Eltern weisen eher aggressive Vermehrungsstrategien auf.)

MAT_2146
Blütendetail von ‚Johanniswolke‘

„Aconogonon spec. ‚Johanniswolke‘“ weiterlesen

Winterfest

Sie kommt oft und manchmal wird sie bereits im Sommer gestellt:

Wie machen Sie Ihren Garten winterfest?

MAT_4674
Amicia zygomeris

Während ich diese Frage oft verneint hatte und die Notwendigkeit bestritt, gibt es doch ein paar Ausnahmen von dieser Regel. Besonders eine Staude hier im Garten ist gefährdet, weil sie nur bedingt winterhart ist, also extrem niedrige Temperaturen nicht über einen längeren Zeitraum aushält. Amicia zygomeris wird aus diesem Grunde jeden Winter mit einer lockeren Mulchschicht abgedeckt. Das gilt auch für einige niedrige Knöteriche, wie Persicaria runcinata oder Persicaria nepalensis. Wo sie vom Laub der Bäume bedeckt werden, braucht es kaum weiteren Schutz. „Winterfest“ weiterlesen

Sambucus nigra ‚Black Lace‘

rasenschmiele
Herbstbild von Schwarzem Holunder in Rasen-Schmiele

Eine Ausnahmeerscheinung unter den Holunder-Sorten ist Sambucus nigra ‚Black Lace‘. Sein stark geschlitztes, dunkelrotes Fiederblatt erinnert im Austrieb eher an einen Japanischen Ahorn als an den bekannten grünlaubigen Holunder. Seine leicht rosa Blütendolden verleihen dem Gehölz einen spektakulären Höhepunkt an Eigenkontrast.

MAT_4776
Sambucus nigra ‚Black Lace‘ in Deschampsia cespitosa

„Sambucus nigra ‚Black Lace‘“ weiterlesen

Acanthus syriacus

Syrische Bärentatze
Syrische Bärentatze (Syrischer Bärenklau)

Ein besonders edler Vertreter der Gattung Akanthus ist Acanthus syriacus (syn. A. hirsutus subsp. syriacus). Dabei ist der offizielle deutsche Gattungsname Bärenklau völlig daneben gegriffen. Wir nennen ihn lieber Bärentatze, konkret hier die Syrische Bärentatze.

Die Blüte von Juni bis August ist weiß mit purpurnen Hochblättern, die bis in den Winter hinein zieren. „Acanthus syriacus“ weiterlesen

Rose ‚Westerland‘

MAT_1502
Rose ‚Westerland‘

Eine der wenigen Rosen, die wir bereits im Garten angetroffen haben, ist die Kordes-Rose ‚Westerland‘. Sie ist trotz ihrer Jugend (1969) bereits zum Rosenklassiker avan­cie­rt, den fast jeder kennt und erkennt.
Ihre großen, halbgefüllten, (kupfer-)orangen Blüten erscheinen zahlreich von Juni bis zum Frost und entfalten einen einen wunderbaren Duft.

„Rose ‚Westerland‘“ weiterlesen