Eutrochium fistulosum

MAT_6797
Eutrochium fistulosum ‚Glutball‘ und ‚Album‘, sowie Helianthus salicifolius und Bistorta affinis an der jüngst Edward-Snowden-Boulevard getauften Hauptachse

Eine sehr imposante und langlebige Staude ist der Wasserdost oder konkret hier der Purpurdost, Eutrochium fistulosum (Eupatorium fistulosum, Asteraceae). Neben der Art gibt es einige Sorten, von denen ich ‚Riesenschirm‘, wegen seiner breiten Blütenstände, und ‚Glutball‘, wegen seiner kugeligen Wirkung und späten Blüte, besonders empfehlen möchte. „Eutrochium fistulosum“ weiterlesen

Inula magnifica

Inula m.
Inula magnifica

Zu den sehr imposanten Stauden zählt Inula magnifica, der Riesen-Alant oder seltener auch Afghanistan-Alant genannt. Er möchte sonnig und nicht zu trocken stehen, kommt aber auch gut mit lichtem Halbschatten zurecht. Oft ist er im ersten Jahr etwas blühfaul und bildet dafür eine enorme Blattmasse aus. Im zweiten Jahr ist das Laub dann kleiner und im Juli setzt die gelbe Blüte ein.

Inula magnifica
Inula magnifica vor Calamagrostis x acutiflora ‚Karl Foerster‘

„Inula magnifica“ weiterlesen

Helianthus salicifolius, Weidenblättrige Sonnenblume

MAT_2593Helianthus salicifolius, die Weidenblättrige Sonnenblume oder wie wir am Linken Niederrhein auch sagen: Hippieblume (nach GROENE), wird oft als Solitärstaude gepflanzt und setzt sich dann, je nach Pflanzpartnern, Boden und Klima bestandsbildend durch.

Helianthus salicifolius mit Wasserdost, Chinaschilf
Helianthus salicifolius mit Wasserdost, Chinaschilf (die schöne Sorte ‚Haiku‘) und den Samenständen von Cephalaria gigantea
Helianthus salicifolius mit blauer Aster
Die selbe Stelle gegen Ende September
totale-h-salicifolius
Wenn der Busch-Knöterich bereits in voller Blüte steht, nimmt die Hippieblume langsam ihre lustige Gestalt an.

„Helianthus salicifolius, Weidenblättrige Sonnenblume“ weiterlesen

Echinacea purpurea ‚Alba‘

Eine Selektion der Sämlinge ist oft Ausgang einer großflächigen Verwendung. Was nützen uns so hervorragende Sorten von Sanguisorba, wie z. B. ‚Red Thunder‘, wenn sich diese auf unseren Böden als nicht sehr standfest erweisen. Als ein weiteres Problem darf man einige (um nicht zu sagen viele) Sorten von Echinacea betrachten, die sich kaum zu den Mehrjährigen zählen lassen.

echinacea
Echinacea purpurea ‚Alba‘ mit Stipa gigantea und im Hintergrund Wasserdost und ein Blauglockenbaum der Sorte ‚Hulsdonk‘

„Echinacea purpurea ‚Alba‘“ weiterlesen