Diphylleia cymosa

Diphylleia cymosa, die Staude der Woche, stammt aus dem Nord-Osten der USA und hat keine besonderen Ansprüche an den Boden. Nur halbschattig und feucht sollte er sein. Warum Diphylleia cymosa aus der Familie Berberidaceae kaum erhältlich und eher als Liebhaberstaude teuer gehandelt wird, ist mir unverständlich, denn bereits nach wenigen Jahren ist sie nicht nur die ganze Saison attraktiv sondern mit einem Meter auch sehr imposant. Im Austrieb erkennt man bereits ihre eingefalteten Blätter und nach ihrer Blüte von April bis Mai bilden sich auffallende purpurne Früchte an roten Stielen. (Fotos der Frucht werden noch nachgeliefert!)

Im Garten Alst wächst Diphylleia cymosa im Schatten einer Haselnuss neben Jeffersonia diphylla, Dodecatheon meadia und zahlreichen Fritillaria meleagris. Diphylleia grayi, die kleine Schwester aus Asien, steht noch auch unserer Einkaufsliste.

Unsere Bezugsquelle: www.stauden-diamant.de