Raureif im April

Gestern war einer dieser Morgen, wo wir überrascht in den Garten schauten und es überall hell schimmerte. Der Wetterbericht sah das gar nicht vor; so wie der gesamte Winter eher sehr arm an Raureif war.
_MAT5979

Die Rosen schlagen bereits gut aus und kommen mit den eher leichten Frösten gut zurecht. Allerdings sagen die Wetterprognosen Frostphasen bis Ende Mai voraus. „Raureif im April“ weiterlesen

20 Minuten Raureif

Sonnenaufgänge bereiten beim Fotografieren im Garten Alst mehr Vergnügen als Sonnenuntergänge, da im Westen zahlreiche Bäume stehen, die den Garten dann beschatten. Also heißt es: früh aufstehen und den Akku geladen haben.

Rosa Complicata
Hagebutten an Rosa Complicata

Besondere Freude bereitet dann ein unerwarteter Befall der Pflanzen mit Raureif. Bei schneller Aufwärmung muss das Fotografieren des Raureifs dann sehr schnell gehen.

Miscanthus sinensis Africa
Raureif an Miscanthus sinensis Africa in Herbstfärbung

„20 Minuten Raureif“ weiterlesen

Nebel bei 24mm

Alcea-Hybride Parkfrieden
Alcea-Hybride Parkfrieden blüht bis zum Frost

Nebel bei Sonnenaufgang dämpft die Farben im Garten und so bot sich heute Morgen eine schöne Gelegenheit einmal mein 30 Jahre altes Weitwinkel (Nikkor 24mm f/2.8) zu testen. Vor dem nächsten Abblenden auf Blende f/22 werde ich allerdings vorab kontrollieren, ob noch eine Fluse auf der Linse liegt. „Nebel bei 24mm“ weiterlesen

8:03 Uhr, leichter Nebel

Auch wenn uns der frühe Vogel sonst mal gern‘ haben kann, sind so manche Lichtsituationen doch zu verlockend für Gartenfotos. Der Dienstag war so ein Tag: leichter Nebel, durch den die Sonne brach und eine hohe Luftfeuchtigkeit versprach viel Tau auf den Pflanzen.

helianthus-salicifolius
Sichtschutz mit Stauden: Helianthus salicifolius, Eupatorium fistulosum, Helianthus Microcephalus, Salvia uliginosa

„8:03 Uhr, leichter Nebel“ weiterlesen

Januar

Irgendwie scheint dieser Winter nicht in Fahrt kommen zu wollen. Gut möglich, dass wir kurzfristig mit dem Rückschnitt loslegen müssen. Sonst wird das nichts mit den Zwiebelpflanzen in diesem Frühjahr.

„Januar“ weiterlesen

Astern und Scheinastern

Das Ruderale Beet nennt sich so, weil wir es nach der Pflanzung von Astern und Scheinastern in purpur bis violett in Kombination mit gelben und orangen Stauden (Silphium, Rudbeckia, Trollius) dann nur unterbrochen von seltenen und gezielten Eingriffen sich selbst überlassen haben. Wurden im ersten Jahr nur riesige Melde und Große Brennnessel gejätet, waren wir in diesem Jahr auch etwas intoleranter gegenüber Beifuß und Hirse(n).

IMG_4242

IMG_4252

IMG_5162

IMG_5321

„Astern und Scheinastern“ weiterlesen