Tomaten-Sauce und -Ketchup

Mit der Tomatenernte beginnt die Zeit der Saucen-Produktion. (Da unsere nach den starken Regenfällen lieber explodierten, danken wir Gerhild für ihre Lieferung!) Als weitere Zutaten dienen Pastinaken, Möhren, Stangensellerie, Paprika und Peperoni. Das Ganze wird weich gekocht, mit dem Zauberstab püriert, passiert, abgeschmeckt und so lange eingekocht, bis es sehr dickflüssig ist. Ideal für Pizza und Pasta.

Da wir dieses Jahr auch sehr viele gelbe Tomaten hatten, kam die Idee auf, auch einen sehr scharfen Curry-Ketchup zu machen. Zutaten hier: sehr scharfe Peperoni, Curry, Kurkuma und statt Zucker ein paar Weinbergpfirsiche.

Die Reste wurden zu einer Kräutersauce verarbeitet.

< Hier das Ergebnis.