Blutmond

MAT_8757
Beginnender Vollmond um 2:28 Uhr durch die alte Birne gesehen. (50mm, f/5.6, 30s, ISO 800)

Kachelmann und Co. fanden sich im Vorfeld nicht bereit, halbwegs solide Prognosen über die Blutmond-Nacht abzugeben. Nebel und ein bewölkter Himmel waren als Worst Case Scenario für den Linken Niederrhein angesagt. Es gab zwar Nebel, aber die Sicht war gut genug für ein paar Schnappschüsse.

Wobei ich zugeben muss, dass wir angesichts des ganzen Hypes vorab doch etwas enttäuscht von dieser Veranstaltung waren. Eine reguläre Vollmondnacht ist auch schon ‚ganz nett‘.

MAT_8774
Mondfinsternis um 2:47 Uhr (200mm, f/5.6, 1/125sec, ISO 64)
MAT_8784
Der Blutmond um 3:46 Uhr (200mm, f/5.6, 2sec, ISO 3200)

Bisher war ich der Meinung, dass Ausschnittsvergrößerungen von mit dem Sigma 50mm/1.4 aufgenommenen Fotos fast so gut sind, wie die mit meinem alten 200mm/4. Dem ist nicht so, weshalb ich die alte Tele-Linse wohl doch noch nicht abgeben werde.